• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Unfall auf der A9 fordert Todesopfer

Ein 26-jähriger Quad-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn A9 bei St-Triphon in der Waadt am frühen Samstag ums Leben gekommen. Er hatte in einer Kurve aus unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und wurde gegen die Leitplanke geschleudert.

Der in der Region Lausanne wohnhafter Spanier wurde gegen 05.30 Uhr schwer verletzt in der Nähe seines von der Fahrbahn abgekommenen Fahrzeugs gefunden. Er starb trotz eines Wiederbelebungsversuchs noch auf der Unfallstelle, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler war der junge Mann von St-Triphon in Richtung Villeneuve unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seine vierrädriges Fahrzeug. Dieses kam links von der Fahrbahn ab und stiess gegen eine Betonbegrenzung. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer von seinem Quad geschleudert. Dabei stiess er gegen ein Bauteil einer Leitplanke.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung zur Klärung des Unfallhergangs ein. Die Polizei suchte Zeugen.

WaadtWaadt / 04.07.2020 - 14:05:10