• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Unfälle in Herisau und Teufen AR

Unfälle in Herisau und Teufen AR

Am Dienstagabend, 12. Januar 2021, ist es in Schachen bei Herisau sowie in Teufen zu zwei Verkehrsunfällen gekommen. In beiden Fällen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 17.30 Uhr fuhr ein Salzstreufahrzeug von Schachen bei Herisau Richtung Degersheim und beabsichtigte, im Bereich Baldenwil links abzubiegen. Aufgrund des Gegenverkehrs hielt der Lenker sein Fahrzeug an. Der hinter ihm fahrende Automobilist bremste ebenfalls bis zum Stillstand ab.

Die nachfolgende, 25-jährige Autolenkerin, bemerkte die beiden stillstehenden Fahrzeug zu spät. Aufgrund der prekären Strassenverhältnisse gelang es ihr nicht mehr, ihren Personenwagen rechtzeitig zum Stillstand zu bringen.

Sie lenkte ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wo sie mit dem entgegenkommenden Personenwagen einer 48-jährigen Frau kollidierte.

Beide Lenkerinnen haben sich beim Unfall nicht verletzt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf einige Zehntausend Franken.

Kurz nach 18.00 Uhr fuhr ein 22-jähriger Junglenker mit einem Personenwagen von Speicher nach Teufen. Bei der Bahnhofkreuzung beabsichtigte er, rechts Richtung Teufen Dorf zu fahren. Dabei rutschte der Wagen auf der schneebedeckten Fahrbahn gerade aus über die Kreuzung in eine Signalisationstafel.

Der Lenker blieb unverletzt. Der Personenwagen war nicht mehr fahrbar und musste abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden beläuft sich auf knapp zehntausend Franken.

Kapo AR

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 13.01.2021 - 12:16:49