• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Uetendorf BE: Segelflugzeug verunfallt – Pilot verletzt


In Uetendorf ist am Montag ein Segelflugzeug während einem Flugzeugschlepp verunfallt. Der Pilot erlitt Verletzungen und wurde mit einem Helikopter ins Spital geflogen.

Der Unfallhergang wird untersucht.

Die Meldung zu einem verunfallten Segelflugzeug ging bei der Kantonspolizei Bern am Montag, 1. August 2022, kurz vor 10.15 Uhr, ein.
Gemäss aktuellen Erkenntnissen waren ein Motorflugzeug und ein Segelflugzeug vom Flughafen Thun für einen Flugzeugschlepp gestartet, als es kurz nach dem Start aus noch zu klärenden Gründen zur Trennung der beiden Flugzeuge kam. Während das Motorflugzeug zum Flughafen Thun zurückkehren und dort landen konnte, verunfallte das Segelflugzeug bei einem Aussenlandeversuch in einem Maisfeld in Uetendorf.

Dem Piloten gelang es, das verunfallte Segelflugzeug selbständig zu verlassen. Er wurde beim Unfall jedoch schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung durch ein sofort ausgerücktes Ambulanzteam mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Für die Unfallaufnahme und die Arbeiten vor Ort standen mehrere Patrouillen sowie verschiedene Spezialdienste der Kantonspolizei Bern im Einsatz. Weiter wurden die Feuerwehren Uetendorf und Thun zur Unterstützung und insbesondere bei der Verkehrsregelung beigezogen
– der Verkehr auf der Thunstrasse mussten auf Höhe der Unfallstelle während mehrerer Stunden wechselseitig geführt werden.

Der Unfall wird unter der Leitung der Bundesanwaltschaft durch die Kantonspolizei Bern und fedpol untersucht. Zusätzlich wird der Unfall durch die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht.

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



BernBern / 01.08.2022 - 16:22:35