• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

U18: Meisterschaftsrunde ohne Scorerpunkte

Unihockey. Ohne ein einziges Tor mussten die U18-Junioren des UH Appenzell am vergangenen Sonntag die Halle in Wetzikon verlassen.

Die 6. Meisterschaftsrunde brachte den Appenzeller wenig Glück und zwei klare Niederlagen gegen die Zweit- und Drittplatzierten.

Früh morgens, um 7.00, machte sich die Mannschaft des UH Appenzell auf den Weg nach Wetzikon. Bereits im zweiten Spiel dieses Tages mussten die U18 Junioren gegen die drittrangierten RD March-Höfe Altendorf antreten. Anfangs starteten die Appenzeller mit einer defensiven Grundaufstellung, das zeitweise auch sehr gut aufging. Nach der ersten Hälfte stand es 2:0 für den Gegner. In der zweiten Spielhälfte konnten sich die Appenzeller ein bisschen besser an das körperbetonte Spiel gewöhnen und erarbeiteten sich bessere Chancen als in der ersten Hälfte. Aber auch diese blieben ungenutzt. Auch eine Direktannahme von Florian Manser, traf er leider nur den Torrahmen. Die Appenzeller versuchten nun etwas offensiver zu agieren, gerieten dadurch jedoch noch weiter in Rücklage. Mit dem Schlussergebnis von 4:0 war die Mannschaft aus Appenzell sichtlich nicht zu frieden.

UHC Sarganserland hiess der zweite Gegner, welcher auf dem 2. Zwischenrang in der Tabelle stand. Wie im ersten Match begannen die Appenzeller mit einer defensiven Grundaufstellung. Die Sarganser überraschten die Appenzeller mit einem sehr schnellen und genauen Passspiel. Der UHC Sarganserlang überrollte die Mannschaft des UH Appenzell. Das Pausenresultat lautete deshalb gleich 0:5. Das Unihockeyspiel glich eher einem Eishockeyspiel da die Unparteiischen zu viel zuliessen. In der zweiten hälfte gelang es den Appenzeller, schliesslich sich ein bisschen besser an das harte Klima zu gewöhnen. Resultatmässig nützte dies schlussendlich nicht mehr sehr viel. Die Partie ging gleich mit 0:8 verloren.

Gegen die beiden starken Teams an der Tabellenspitze konnten vor dem Sonntag auch nicht unbedingt Punkte für die Appenzeller erwartet. In den kommenden Spielen sieht dies anders aus. Gegen direkte Tabellennachbarn müssen die Junioren des UHA schon Punkte sammeln, wenn man nicht plötzlich die rote Laterne tragen will.

Für den UHA spielten: Sebastian Fitzi (Torhüter), Florian Manser, Michael Laimbacher, Raico Sutter, Patrick Büchler, Alain Köppel, Reto Fässler, David Signer, Raphael Gmünder, Tobias Schefer und Lukas Sutter.

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 20.01.2010 - 07:42:32