• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Tödlicher Sturz in Gletscherspalte

Zermatt/VS. Am 07. April 2010 gegen 10.30 fuhren eine italienische Skifahrerin und ihr Begleiter mit Skiern vom Klein Matterhorn hinunter auf den Theodulgletscher.

Von hier wollten sie unangeseilt, ausserhalb markierter Pisten, auf die Führerpiste gelangen. Plötzlich brach unter dem Skifahrer eine Schneebrücke ein und er stürzte in eine Gletscherspalte. Als die Begleiterin ihm zu Hilfe eilen wollte, brach unter ihr ebenfalls eine Schneebrücke und sie stürzte in eine Gletscherspalte. Die beiden Spalten liegen ungefähr 30 m auseinander.
Der Mann konnte schwer verletzt von der Rettungskolonne Zermatt und der Air-Zermatt aus der Spalte gerettet und ins Spital Visp überflogen werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen musste er ins Inselspital nach Bern verlegt werden.
Die Frau konnte von den Rettungskräften 15-18 m tief unter ca. 2 m Schnee und Eis begraben nur noch tot geborgen werden.
WallisWallis / 08.04.2010 - 08:25:41