• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Stans NW: Lieferwagen aus dem Verkehr gezogen


Am frühen Dienstagmorgen, den 17. Mai 2022, ist ein ausländischer Chauffeur von der Autobahn gewiesen und beim Polizeiposten kontrolliert worden.

Bei der Wägung des Lieferwagens wurde festgestellt, dass dieser stark überladen war.

Zudem hat der Lenker das Fahrzeug gelenkt, obwohl ihm der Führerausweis entzogen wurde.

Der 30-jährige Lenker war mit einem im Ausland immatrikulierten Fahrzeug von Italien kommend Richtung Norden unterwegs. Bei der Kontrolle wurde ersichtlich, dass der Lieferwagen das erlaubte Gesamtgewicht von 3300 kg um 22 Prozent überschritten hatte.

Zudem entsprachen auch die Lasten auf beiden Achsen sowie die Reifentragkraft nicht den gesetzlichen Vorschriften.

Im Weiteren gab der Chauffeur an, keinen Führerausweis auf sich zu haben. Abklärungen im Heimatland ergaben, dass ihm der Ausweis wegen einer Geschwindigkeitswiderhandlung seit Dezember 2021 entzogen wurde.

Die Weiterfahrt wurde dem betroffenen Lenker verweigert. Nebst einer Verzeigung zuhanden der Staatsanwaltschaft NW wird auch ein Administrativverfahren eingeleitet.

Quelle: Kantonspolizei Nidwalden
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Nidwalden


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



NidwaldenNidwalden / 18.05.2022 - 08:17:01