• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Spitaltag auch in Ausserrhoden

Heiden/Herisau. Die Spitäler zeigen ihr breites Leistungsangebot zeigen und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen.

Auch die beiden Ausserrhoder Spitäler Heiden und Herisau beteiligten sich am kommenden Wochenende mit einem interessanten Programm am Nationalen Spitaltag. Beide Spitäler geben Einblick in ihr grosses Leistungsangebot und ermöglichen der Bevölkerung einen spannenden Blick hinter die Kulissen.

Im Spital Heiden nimmt der Nationale Spitaltag bereits am Freitag, 7. September, mit einer öffentlichen Veranstaltung um 19 Uhr im Kursaal mit einem Apéro seinen Auftakt. In Kurzreferaten werden dann ab 19.30 Uhr die Ärzte Renato Waldburger (Medizin), Andreas Gredler (Chirurgie), Harold Seiler (Gynäkologe) und Walter Wiesner (Radiologe) aus ihrer Sicht darlegen, warum das Spital Heiden am Puls des Lebens ist.

Patrick Eiholzer, Leiter Finanzen beim Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden, wird Einblick in betriebswirtschaftliche Aspekte geben. Im Anschluss an diese Kurzreferate wird Matthias Weishaupt, Regierungsrat und Vorsteher Departement Gesundheit, um 20.45 Uhr ein Podiumsgespräch mit den fünf Referenten moderieren.

Offene Türen in Heiden…
Am Samstag, 8. September, lädt das Spital Heiden die Bevölkerung zwischen 10 und 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Auf Rundgängen können verschiedene Bereiche besichtigt werden, die sonst nicht zu sehen sind. So etwa der Operationsbereich, die Notfallambulanz und die Physiotherapie.

Im Weiteren werden verschiedene Gesundheits-Tests angeboten und in Kurzvorträgen (ab 13 Uhr) ist von Spitalärzten Interessantes über medizinische Themen zu erfahren. Für das leibliche Wohl sorgt die spitaleigene Küche und im Festzelt wird Besucherinnen und Besuchern musikalische Unterhaltung mit regionalen Akteuren geboten. Für die jüngsten Besucher ist ein spezielles Kinderprogramm zusammengestellt worden.

… und in Herisau
Auch das Spital Herisau bietet im Rahmen des Spitaltags am 8. September Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, zwischen 10 und 17 auf einem Rundgang einen Blick hinter den Kulissen des Spitals zu tun. Den Auftakt bildet um 10 Uhr eine informative Vorstellung der Themenbereiche Hebammen, Physiotherapie, Organspende und Tagesklinik.

Ab 11 Uhr stehen dann interessante Kurzvorträge über die Patientenaufnahmen, die Einleitung der Narkose, die Arthroskopie, die Pflegesituation usw. auf dem Programm. Für das leibliche Wohl sorgt auch in Herisau die spitaleigene Küche und in der Cafeteria bietet sich Gelegenheit zum gemütlichen Verweilen. Eine Bastelecke und (bei schönem Wetter) eine Riesenrutsche sorgen dafür, dass es auch den kleinsten Besuchern nicht langweilig wird.

Bereits zum zweiten Mal
Der Nationale Spitaltag findet nach 2005 dieses Jahr bereits zum zweiten Mal statt und steht unter dem Motto Qualität und volkswirtschaftliche Bedeutung. Der Spitaltag wird gemeinsam getragen von Spitälern, Kliniken und Institutionen der Langzeitpflege. Ziel des Spitaltags ist die Vermittlung einer gemeinsamen nationalen Botschaft im Interesse der Spitäler, die sich mit dem gemeinsamen Auftritt am 8. September mit regional koordinierten Aktivitäten eine landesweite Präsenz erhoffen.


Spitzenplatz für Herisau
Im Spital Herisau ist die Patientenzufriedenheit sehr gross. Das ergab eine vom Online-Vergleichsdienst Comparis kürzlich durchgeführte Befragung. Mit den erreichten 86 Punkten liegt das Spital Herisau deutlich über dem gesamtschweizerischen Durchschnitt von 76 Punkten. Schweizweit liegt Herisau an zweiter Stelle, in der Ostschweiz erreichte es am meisten Punkte. Die befragten Patienten schätzten im Spital Herisau, dass ihnen die medizinischen Eingriffe und die erzielten Resultate verständlich erklärt werden.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 03.09.2007 - 08:52:00