• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Snowboarder stirbt ausserhalb der markierten Pisten

Snowboarder stirbt ausserhalb der markierten Pisten

Am Sonntag, 31. Januar 2021 kam es ausserhalb der markierten Pisten des Skigebietes von La Fouly zu einem Lawinenniedergang. Ein Snowboarder kam dabei ums Leben.

Gegen 14:30 Uhr stellten zwei Skifahrer den Lawinenniedergang fest. Dabei entdeckten sie ein Snowboard, welches aus dem Schnee herausragte. Die aufgebotenen Einsatzkräfte konnten anschliessend den Snowboardfahrer aus den Schneemassen befreien. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Lawine löste sich im Gebiet «Torrent de la Fouly», auf einer Höhe von zirka 2’000 m ü. Meer. Die anhaltende Lawinengefahr erschwerte die Intervention der Rettungskräfte. Es kann derzeit nicht ausgeschlossen werden, dass sich weitere Personen unter den Schneemassen befinden.

Beim Opfer handelt es sich um einen 31-jährigen italienischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz im Kanton Freiburg.

Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – KWRO144, Air Glaciers/Maison FXB du Sauvetage, Notarzt, Pisten-Patrouilleure, Lawinenhundeführer.

Kapo VS

Région Lémanique / 01.02.2021 - 10:38:37