• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Silvesternacht hielt Polizei auf Trab

Kanton Zürich. In der Nacht auf den Neujahrstag (Freitag, 01.01.2010) sind bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich Dutzende von Reklamationen wegen Lärm, Sachbeschädigungen oder Unfug im Zusammenhang mit der Silvesterfeier eingegangen. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

In der Zeit zwischen 18 und 8 Uhr meldeten sich Leute, weil Feuerwerkskörper auf Personen oder Autos abgefeuert wurden. Einige Meldungen betrafen Sachbeschädigungen an Briefkästen, Beleuchtungskörpern, Autos oder Haustüren. Die Lärmklagen häuften sich nach Mitternacht, vielfach wegen lautem Gelächter und überlauter Musik. Mehrere Telefonate betrafen Tätlichkeiten unter Jugendlichen oder angetrunkenen Gäste, die aufgrund ihres Verhaltens von den Veranstaltern von Partys gewiesen werden mussten. Die Kantonspolizisten rückten auch aus, weil sich Fahrgäste in einem Taxi übergeben mussten oder weil sich Leute im Freien schlafen legten. Bei einem ‚nackten Einbrecher’ handelte es sich um einen Wohnungsmieter, der via Balkon in seine Wohnung zurückkehren wollte, da er sich ausgeschlossen hatte.
ZürichZürich / 01.01.2010 - 14:11:12