• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Sieben Autos bei Auffahrunfall beschädigt

St.Gallen/A1/SG. Mittwoch, 6. April 2016. Am Mittwochmorgen, kurz vor 07.40 Uhr, sind auf der Autobahn A1, im Stephanshorntunnel Nord, sieben Autos bei einer Auffahrkollision beschädigt worden. Die beteiligten Lenker fuhren von St. Margrethen in Richtung Zürich.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen hielt ein 54-Jähriger seinen Wagen, infolge stockendem Kolonnenverkehr, an. Ein nachfolgender 61-Jähriger bemerkte dies nicht rechtzeitig und prallte mit seinem Auto in das voranfahrende.

Dahinter fuhr ein 57-Jähriger, der rechtzeitig anhielt. Der folgende 19-jährige Lenker sah dies jedoch zu spät und prallte mit seinem Fahrzeug in den vorderen Personenwagen, welcher durch die Wucht des Aufpralls gegen das Auto des 61-Jährigen geschoben wurde.

Ein an in der Kolonne fünfter Stelle fahrender 50-Jähriger konnte auch nicht mehr bremsen und kollidierte mit dem vorderen Fahrzeug.

Auch ein nachfolgender 47-Jähriger sowie ein an letzter Stelle fahrender 49-jähriger Autofahrer hielten zu wenig Abstand und verursachten somit Kollisionen.

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Es kam im morgendlichen Verkehr zu Behinderungen und Staubildung bis zur Verzweigung Meggenhus.

St.GallenSt.Gallen / 07.04.2016 - 06:23:45