• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Schwerer Verkehrsunfall fordert Todesopfer

Schwerer Verkehrsunfall fordert Todesopfer

Nach einem Verkehrsunfall in der Bäumlihofstrasse ist am frühen Freitagnachmittag eine Fussgängerin gestorben. Der genaue Unfallhergang ist unklar. Die Kantonspolizei Basel-Stadt sperrte die Strasse in Richtung Riehen während der Unfallaufnahme.

Der Unfall passierte kurz nach 13 Uhr beim Fussgängerstreifen auf der Höhe der Liegenschaft Nr. 132. Nach ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei erfasste das Fahrzeug einer 31-jährigen Lenkerin, die nach einem Stopp von der Hirzbrunnenstrasse nach rechts abbiegen wollte, dort eine Fussgängerin. (Siehe Meldung von heute Mittag)

Zur Hilfe geeilte First-Responder begannen, die Frau bis zum Eintreffen der Sanität und des Notarztes der Rettung Basel-Stadt zu reanimieren. Die noch nicht identifizierte Frau erlag auf der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Die Kantonspolizei mass bei der Lenkerin 0.0 mg/l Atemalkoholgehalt. Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt hat eine Blut-/Urinprobe verfügt. Für die Betreuung anwesender Personen wurde ein Team des Sozialdiensts der Kantonspolizei aufgeboten.

Personen, die Angaben über den Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 061 208 06 00 oder per Email an KapoVrk.VLZ@jsd.bs.ch zu melden.

Kapo BS

Basel-StadtBasel-Stadt / 23.04.2021 - 16:29:09