• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

RS Kriessern in Gais gegen den RC Willisau

Ringen. Im appenzellischen Gais tritt die Ringerstaffel Kriessern zu ihrem Heimkampf gegen den RC Willsau an. Da die Kriessner Mehrzweckhalle wegen einer Veranstaltung nicht zur Verfügung stand, nutzt man die Möglichkeit, den Gaiser Schwingern ein Heimspiel zu bieten.

Seit letzter Saison stehen mit Marcel Kuster, Raphael Zwyssig und Michael Bless 3 Schwinger vom Schwingclub Gais regelmässig für die RS Kriessern im Einsatz. In dieser Saison bestritt Zwyssig die Vorrunde mit den Freistileinsätzen, in der Rückrunde kann nun Michael Bless sein Können zeigen.

Titelkandidat wackelt
Im Vorfeld der Meisterschaft gehörte der samstägliche Gegner, der RC Willsau, wie schon seit Jahren zu den meistgenannten Titelkandidaten. Nach 6 Runden und einer immer länger werdenden Verletztenliste sieht es für die Luzerner Hinterländer nicht so gut aus wie erhofft. Am letzten Wochenende ging auch der Rückkampf im Derby gegen die RR Hergiswil verloren und eine Woche zu vor erlitt man gegen die RS Freiamt zu Hause mit einem 10:27 eine veritable Schlappe. Im Hinkampf gegen die RS Kriessern konnte der Sieg erst im letzten Kampf und nur mit einem Punkt Vorsprung gesichert werden. Wollen die Willisauer nicht endgültig aus dem Rennen um die Finalteilnahme fallen, ist ein Sieg gegen den Gastgeber Pflicht. Die Verletztenliste für bei den Willisauern dazu, dass eigentlich zurückgetretene Ringer wieder zum Einsatz gelangen. So auch am letzten Wochenende, wo Thomas Röthlisberger, ein Altbekannter auf Schweizer Matten und auch Rolf Scherrer ein temporärer Comeback gegeben haben. Ob die beiden auch in Gais zum Einsatz kommen werden, lässt sich schwer sagen. Zumindest die Verletzung von Kurt Bachmann, für den Röthlisberger eingesprungen ist, soll dem vernehmen nach längerwierig sein.

Chance nutzen
Willisau scheint angeschlagen und darum wittert man bei den Kriessnern die Chance, am Samstag einen weiteren Sieg erringen zu können. Allerdings ist man sich durchaus bewusst, dass die Mannschaft von Trainer Daniel Minder auch so noch genügend Qualität aufweist, um ein harter und unangenehmer Gegner zu sein. « Wir werden nur eine Chance haben, wenn jeder wieder 100% bei der Sache ist. Zudem müssen wir, nicht wie im Kampf letzten Samstag gegen Weinfelden, darauf hinarbeiten, keine unnötigen Punkte abzugeben. Bei der sicher knappen Entscheidung dürften genau diese Punkte über Sieg oder Niederlage entscheiden.» so der technische Leiter, Patrick Dietsche. Kriessern ist bis anhin vor ernsthaften Blessuren verschont geblieben und kann deshalb auf das ganze Kader zurückgreifen. Die Ringer um Trainer Lubszki Pal präsentieren sich in ausgezeichneter Form und sollte ihnen am Samstag das Kunststück gelingen, den Vizemeister zu schlagen, darf man sich auf einen spannenden Rest der Meisterschaft freuen.

7. Runde NLA
Samstag, 07.11.2009, Mehrzweckhalle Gais, Wettkampfbeginn 20:00 Uhr, RS Kriessern – RC Willisau

2. Mannschaft ungeschlagen
Die Reserven der RS Kriessern haben letzten Samstag das Vorrundenpensum der ORV Regionalliga mit den Kämpfen gegen den NRC Thalheim und die Ringerriege Weinfelden II abgeschlossen. Dabei lösten sie ihre Aufgabe so souverän wie schon während der ganzen Meisterschaft. Thalheim wurde mit 25:9 bezwungen und die RR Weinfelden musste sich Forfait, 31:0 geschlagen geben. Damit zieht die 2. Mannschaft der RSK verlustpunktlos und hoch überlegen in die erstmals ausgetragene Zwischenrunde gegen die Mannschaften aus der Westgruppe ein. Diese Vorrunde des Quervergleichs kommt am kommenden Samstag in Schattdorf zur Austragung. Dabei kämpft die RS Kriessern gegen den zweiten der Westgruppe, Zwischenrunde, die Ringerriege Schattdorf II.

3. Runde ORV Regionalliga
Samstag, 10.09.2009
RC Oberriet-Grabs II – RS Kriessern II 8:23
RC Winterthur – RS Kriessern II 4:29
NRC Thalheim – RS Kriessern II 7:24

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 04.11.2009 - 13:25:07