• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Post überprüft in St. Gallen und Ausserrhoden 35 Standorte

SG. Die Post überprüft im Kanton St. Gallen 30 und in Appenzell Ausserrhoden fünf Standorte von Poststellen.

 Bis 2010 soll klar sein, ob sie weitergeführt oder in alternative Formen wie Agentur und Haus-Service umgewandelt werden.

Unter die Lupe nimmt die Post Standorte in allen Regionen. Um «Spekulationen und Unsicherheiten» zu begegnen, veröffentlichte die Post am Mittwoch im Internet eine Liste der betroffenen Poststellen.

Unter den 30 Standorten in St. Gallen sind etwa Alt St. Johann, Andwil, Arnegg, Jonschwil, Muolen, Ricken, Rorschach-Ost, St. Gallen-Kantonsspital oder Vättis. In Ausserrhoden werden Grub AR, Niederteufen, Rehetobel, Hundwil und Speicherschwendi überprüft. In Innerrhoden sind keine Standorte betroffen.

Jeder Standort werde «individuell, mit grosser Sorgfalt und im Dialog mit den Betroffenen» angeschaut, hält die Post fest.  Kriterien seien unter anderem die Frequenz, das Einzugsgebiet, die Erreichbarkeit zu Fuss sowie die Bevölkerungsentwicklung und Kooperationsmöglichkeiten im jeweiligen Dorf.

St.GallenSt.Gallen / 15.04.2009 - 16:06:26