• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Neun Einbrüche in einer Nacht

Oftringen/Murgenthal/AG. Unbekannte Einbrecher drangen in der Nacht in neun Wohnhäuser und in ein Blumengeschäft ein.

In Oftringen verschafften sich die unbekannten Einbrecher in der Nacht auf Freitag, 24. April 2009, Zugang zu acht Wohnhäusern an der Schönegg- sowie an der Alten Bühnenbergstrasse. Zudem drangen die Unbekannten gewaltsam in das Blumengeschäft Schläfli an der Baslerstrasse ein. Die Einbrecher gingen mit der sogenannten «Fensterbohrmethode» vor, bohrten also lautlos ein Loch in einen Fensterrahmen und entriegelten das Fenster von aussen.

Auf gleiche Weise gelang es Einbrechern, im Moosmattdorf in Murgenthal in ein Einfamilienhaus einzudringen. An der gleichen Strasse drangen sie auch in eine Mehrfamilienhauswohnung ein, brachen hier aber ein schräg gestelltes Fenster auf. Bei einem weiteren Einfamilienhaus im gleichen Wohnquartier brachen die Einbrecher ihr Vorhaben aus unbekanntem Grund ab.

Die betroffenen Hausbewohner bemerkten die Tat jeweils erst bei Tagesanbruch. Soweit bis jetzt bekannt erbeuteten die Einbrecher mehrere hundert Franken Bargeld. Nach ersten Erkenntnissen könnten die Einbruchdiebstähle auf das Konto der gleichen Täterschaft gehen.

AargauAargau / 24.04.2009 - 15:04:09