• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Neues Zuhause für Häftlinge

Niederteufen. Die Strafanstalt Gmünden eröffnet die neue Haftanstalt und das Untersuchungsgefängnis. Die Vorbereitungen laufen auf Hochturen.

Am 25. August kann die neue Haftanstalt und das Untersuchungsgefängnis besichtigt werden. Die Strafanstalt Gmünden steckt nun tief in den Vorbereitungen. Die Sicherheit und ein spezieller Tagesablauf für die Insassen müssen gut organisiert sein.

Vorbereitungen auf Hochturen
Eine öffentliche Besichtigung ist für eine Haftanstalt stets eine Herausforderung. «Einerseits muss der Anlass ausführlich organisiert werden», berichtet Kurt Ulmann, Direktor der Strafanstalt Gmünden. «Zudem laufen momentan noch die Arbeiten für den letzten Schliff der ganzen technischen Anlage».

Die Eröffnung findet am Samstag, 25. August von 10 Uhr bis 16 Uhr statt. In dieser Zeit erwartet die Strafanstalt zahlreiche Besucher. «Das Interesse ist gross, darum ist es nicht auszuschliessen, auf eine schlussendliche Besucherzahl von 1000 bis 1500 zu kommen», berichtet Ulmann.

Spezieller Tagesablauf für Häftlinge
Die Strafanstalt Gmünden muss am Tag der Eröffnung für die Insassen einen speziellen Tagesablauf aufstellen. «Der Anlass muss auch für die Insassen gut organisiert werden, da an diesem Tag beispielsweise einige den Kontakt zur Öffentlichkeit meiden wollen», berichtet Kurt Ulmann. «Ebenfalls spielt die Sicherheit eine grosse Rolle. Die Insassen müssen gut überwacht werden».

Am 25. August von 10 Uhr bis 16 Uhr können die neuen Einrichtungen besichtigt werden. Die Eröffnung ist offen für alle Interessierten.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 23.08.2007 - 15:40:00