• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Neuer Staatsanwalt bekannt

Innerrhoden. Die Ex-Staatsanwältin Jacqueline Jüstrich wird definitiv nicht mehr für Innerrhoden arbeiten - heute ist ihr Nachfolger gewählt worden. Jüstrich war im Mai gekündigt worden.

Am 17. November hatte Jacqueline Jüstrich ihr Büro zu räumen – eine Entscheidung, die sie nicht hinnehmen wollte und gegen die sie beim Verwaltungsgericht klagte, denn sie will nach wie vor ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Keine Chance für Jüstrich
Daraus wird jedoch bestimmt nichts mehr werden – nicht nur, weil Landammann Bruno Koster gegenüber appenzell24 klar meinte: «Wir werden Frau Jüstrich hier ganz bestimmt nicht mehr arbeiten lassen», sondern weil heute Freitag, 1. Dezember, jetzt definitv Jüstrichs Nachfolger gewählt und bekannt gegeben wurde.

Per 1. Februar 2007 wird der 40-jährige Rechtsanwalt Herbert Brogli die Stelle als Staatsanwalt von Innerrhoden antreten. Brogli arbeitet momentan als Rechtsanwalt bei Schoch, Auer & Partner in St. Gallen.

Staatsanwältin hatte Probleme mit Justizdirektor
Der 42-jährigen Jüstrich war im Mai wegen einem «gestörten Vertauensverhältnis» zu Melchior Looser, dem Justizdirektor von Innerrhoden, gekündigt worden.


Weitere Artikel zu diesem Thema:
«Werden sie nicht mehr arbeiten lassen», (27.11.2006)
«Staatsanwältin will nicht gehen», (21.11.2006)

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 01.12.2006 - 11:01:00