• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mutmasslicher Täter zieht Geständnisse zurück

Kriens/LU. Im Fall von einem Tötungsdelikt an einer 28-jährigen Frau, hat der mutmassliche Täter seine Geständnisse zurückgezogen.

Mitte April wurde eine 28-jährige Frau in ihrer Wohnung in Kriens Opfer eines Gewaltverbrechens. Die Kantonspolizei Luzern hat in der Wohnung des Opfers einen tatverdächtigen Mann festgenommen. Der
mutmassliche Täter hat zwei anfängliche Geständnisse zurückgezogen. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Mutmasslicher Täter zieht Geständnis zurück
Der Tatverdächtige Mann aus dem Kanton Nidwalden wurde in der Wohnung des Opfers festgenommen. Der Mann befindet sich weiterhin in Untersuchungshaft. Vorübergehend musste er aus gesundheitlichen Gründen – während knapp drei Wochen in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt untergebracht werden.

Die polizeilichen Befragungen konnten teilweise nicht durchgeführt werden. Zwei anfängliche Geständnisse hat der 49-jährige Schweizer inzwischen zurückgezogen. «Ich weiss nicht mehr was passiert ist» – sagte der mutmassliche Täter gegenüber der Polizei aus.

Motiv und Todesursache noch offen

Das Motiv der Tat bleibt weiterhin unklar. Der mutmassliche Täter hat sich bisher nicht dazu geäussert. Der Angeschuldigte und das Opfer waren befreundet. Der Obduktionsbericht der verstorbenen Frau liegt noch nicht vor. Zur Todesursache und zum Tatablauf können noch keine Angaben gemacht werden. Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Luzern.

LuzernLuzern / 18.05.2009 - 13:26:56