• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mit Auto und Motorrad zu schnell unterwegs

Ricken/SG. Bei Geschwindigkeitskontrollen der Kantonspolizei St. Gallen am Samstagnachmittag (21.11.2009) blieben mehrere Schnellfahrer hängen.

Nebst einer kleineren Anzeige mussten vier besonders schnelle Fahrzeuglenker ihre Führerausweise auf der Stelle abgeben. Davon waren zwei Motorradfahrer auf der 80-er-Strecke beim Ricken mit 140 km/h unterwegs, ein Autofahrer schaffte es sogar auf teure 152 km/h.

Grabs: Nach Unfall geflüchtet – Zeugenaufruf

Am Freitagabend (20.11.2009) kam es auf der Staatsstrasse, Höhe Raiffeisenbank, zu einer Kollision zwischen zwei Autos. Verletzt wurde dabei niemand.
Kurz vor 1800 Uhr fuhr eine 40-jährige Automobilistin von Grabs in Richtung Buchs. Bei der Raiffeisenbank wollte die Automobilistin nach links auf die Werdenstrasse einbiegen. Wegen entgegen kommendem Verkehr musste sie bis zum Stillstand anhalten. Während die Autofahrerin wartete, versuchte ein von hinten folgender Automobilist rechts an ihrem Wagen vorbei zu fahren. Dabei kollidierte der Hintermann mit dem Heck des Autos der Frau. Nach dem Unfall fuhr der Verursacher weiter in Richtung Buchs, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Beim gesuchten Fahrzeug soll es sich um einen dunkelgrünen, eher kleinen Personenwagen handeln. Das Auto wurde wahrscheinlich von einem älteren Mann gelenkt und dürfte vorne links beschädigt sein.
Personen, die diesen Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Mels, Telefon 081 725 40 01, zu melden.

St.GallenSt.Gallen / 22.11.2009 - 08:57:57