• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mehrere Verkehrsunfälle am Baregg innert Studenfrist

Baden/Neuenhof/A1 (AG). Innert Stundenfrist kam es heute Vormittag in und um den Bareggtunnel zu drei Verkehrsunfällen, darunter eine Auffahrkollision zweier Lastwagen. Verletzt wurde niemand.

Der erste Unfall ereignete sich am Mittwoch, 16. Dezember 2009, kurz nach zehn Uhr auf der A1 bei Neuenhof in Richtung Zürich. Dabei verlor der Lenker eines Fiat zwischen dem Bareggtunnel und der Überdeckung auf schneebedeckter Fahrbahn die Herrschaft über das Fahrzeug. Das Auto prallte gegen die Mittelleitplanke und blieb folglich auf dem Normalstreifen stehen. Der Lenker blieb unverletzt. Am Auto und an der Leitplanke entstand beträchtlicher Sachschaden.

Offenbar als Folge dieses Selbstunfalls bildete sich Rückstau, der bis in den Bareggtunnel hinein reichte. Um 10.45 Uhr prallte am Stauende im Tunnel ein Sattelschlepper ins Heck eines anderen schweren Sattelmotorfahrzeuges. Auch hier blieben die beiden Lenker unverletzt. An den Fahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Die Bergung dauerte bis gegen 13.30 Uhr, wobei die betroffene Tunnelröhre einstreifig befahrbar blieb.

Ebenfalls um 10.45 Uhr kam es auf der Fahrbahn Bern bei Dättwil zu einem weiteren Selbstunfall. Bei dichtem Schneetreiben geriet ein Dodge RAM mit Anhänger ins Schleudern, wobei der Anhänger gegen eine Stützmauer prallte. Der Lenker blieb unverletzt. Am Anhänger entstand Sachschaden.

Die Kantonspolizei war mit mehreren Patrouillen im Einsatz.

AargauAargau / 16.12.2009 - 16:37:03