• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mehrere Schnellfahrer angezeigt

Vom Samstagabend bis am frühen Sonntagmorgen, 16. Mai 2020 – 17. Mai 2020, führte die Stadtpolizei Zürich an diversen Örtlichkeiten Geschwindigkeitskontrollen durch.

Kurz nach 20 Uhr wurde an der Universitätsstrasse im Kreis 6 ein Fahrzeuglenker mit 55 km/h gemessen, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit an dieser Örtlichkeit beträgt 30 km/h. Der 21-Jährige wird wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Bei der Kontrolle zwischen 19 Uhr und 20.30 Uhr wurden weiter elf Personen mit einer Geschwindigkeit zwischen 41 und 44 km/h gemessen, was eine Ordnungsbusse von 250 Franken zur Folge hatte.

An der Jungholzstrasse in Zürich Oerlikon wurden zwischen 23.30 und Mitternacht eine 18-jährige Fahrzeuglenkerin mit 16 km/h und ein 21-jähriger Fahrzeuglenker mit 23 km/h zu viel gemessen. Sie werden beim Stadtrichteramt beziehungsweise beim Statthalteramt angezeigt. Während der Kontrolle fiel den Polizisten zudem ein Mann auf, der sein Fahrzeug stark beschleunigte und dabei nicht mehr unter Kontrolle hatte, sodass das Heck des Autos ausbrach. Auch er wird beim Stadtrichteramt angezeigt.

An der Hohlstrasse im Kreis 9 fuhr am Sonntagmorgen, kurz vor halb 3 Uhr, ein 21-Jähriger mit 79 km/h an der Messstelle vorbei. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h. Er wird wegen grober Verletzung der Verkehrsregeln bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Bei den angegebenen Geschwindigkeiten handelt es sich um Werte nach Abzug der gesetzlichen Sicherheitsmarge.

ZürichZürich / 18.05.2020 - 15:44:43