• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mehrere erfolglose Enkeltrick-Versuche

Bern. In den letzten Tagen ereigneten sich in der Region mehrere erfolglose Enkeltrick-Versuche. Angeblich Bekannte baten telefonisch um Darlehen. Die Kantonspolizei warnt vor den mutmasslichen Betrügern.

Das Vorgehen der unbekannten Täter ist immer gleich. Sie rufen an, geben sich Hochdeutsch oder Italienisch sprechend als Bekannte oder Enkel aus und bitten um kurzfristige Darlehen von meist mehreren zehntausend Franken.

Ihre Forderung begründen die Anrufer meist damit, dass sie in finanziellen Schwierigkeiten stecken oder einen Kredit zum Kauf einer Liegenschaft bräuchten. Die potentiellen Opfer sind meist ältere Personen.

Bei rund zehn Vorfällen der letzten Tage in Bern und Umgebung blieben die Anrufer jedoch ohne Erfolg. Die angerufenen Personen haben die Telefonate meist sofort beendet, ohne auf die Forderungen der Anrufer einzugehen.

Die Kantonspolizei Bern warnt dennoch vor derartigen Machenschaften und rät:
• Gehen Sie nicht auf die Forderungen der Anrufer ein.
• Melden Sie derartige Anrufe ohne Verzug der Polizei, Tel. 112/117.
• Ein Merkblatt «Enkeltrick» kann auf der Homepage der Kantonspolizei Bern heruntergeladen werden.

BernBern / 11.03.2009 - 16:22:26