• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mehrere Einbrüche aufgeklärt

Mesolcina/Churer Rheintal/GR. Montag (27. Oktober 2014). Die Kantonspolizei Graubünden hat in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Tessin fünf Einbrüche, die im August und September in der Mesolcina und im Churer Rheintal begangen wurden, aufgeklärt. Drei albanische Staatsangehörige wurden festgenommen. Sie sind geständig.

Die drei in Italien wohnhaften Albaner im Alter zwischen 29 und 37 Jahren verübten im August und September fünf Einbrüche in Soazza, San Bernardino, Andeer, Haldenstein und Trimmis.

Sie entwendeten aus Privathäusern und Wohnungen hauptsächlich Schmuck und Bargeld. Als sie mit Deliktsgut im Auto Richtung Italien fuhren, konnten sie von der Tessiner Kantonspolizei an der Grenze angehalten und festgenommen werden.

Die Deliktsumme der fünf Einbrüche beträgt 25‘000 Franken. Der Sachschaden wird mit 10‘000 Franken beziffert. Die drei Männer sitzen im Kanton Tessin in Untersuchungshaft und werden an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt.

TessinTessin / 27.10.2014 - 17:44:44