• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mann wird in Basel BS beraubt und mit Schlagstock verletzt

Am 27.12.2020, ca. 16.30 Uhr, wurde in der Zürcherstrasse, Ecke Froburgstrasse, ein 50-jähriger Mann Opfer eines Raubes. Er wurde dabei verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass der 50- Jährige an der Zürcherstrasse wartete, als er unvermittelt von einem Unbekannten angeschrien wurde. Der Mann forderte vom Opfer dessen Jacke, auf welcher ein Emblem mit zwei verschränkten, muskulösen Armen aufgedruckt ist. Gleichzeitig stiess er ihn zu Boden und schlug mit einem Schlagstock auf ihn ein.

In der Folge traten noch zwei weitere Unbekannte dazu. Gemeinsam rissen sie dem 50-Jährigen die Jacke weg und begaben sich in Richtung St. Alban- Rheinweg. Eine sofortige Fahndung verlief bislang erfolglos. Das Opfer wurde durch die Polizeipatrouille in die Notfallstation verbracht.

Gesucht werden:
1. Unbekannter, 25-30 Jahre alt, ca. 165 cm gross, sprach Schweizerdeutsch, gepflegte Erscheinung, aufrechte Haltung, sicherer Gang, schwarze Haarfarbe, braune Augen, trug schwarze Hose, schwarze Kapuzenjacke und dunkle Schuhe
2. Unbekannter, 35-40 Jahre alt, ca. 180 cm gross, weisse Hautfarbe, athletische Statur, tiefe Stimme, sprach Schweizerdeutsch, ungepflegte Erscheinung, aufrechte Haltung, sicheres Auftreten, rötlich-hellbrauner Bart, trug helle Jacke mit Schriftzug Hells Angels auf dem Rücken
3. Unbekannter, 30-35 Jahre alt, ca. 180 cm gross, aufrechte Haltung, sicheres Auftreten, Bart, trug helle Jacke mit Schriftzug Hells Angels auf dem Rücken.

Die Täter flüchteten mit einem grauen Personenwagen, Marke Mercedes-Benz. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Staatsanwaltschaft des Kantons Basel-Stadt

Basel-StadtBasel-Stadt / 28.12.2020 - 08:50:08