• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Mann rennt Hund nach und wird von Auto erfasst

Leuggelbach/GL. Weil er seinem Hund nachgerannt ist, wurde ein Fussgänger von einem Auto erfasst und verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Donnerstag, 14. Mai, zirka 23.30 Uhr, ereignete sich zwischen Nidfurn und Leuggelbach, ein Verkehrsunfall zwischen einem Fussgänger und einem Personenwagen, bei welchem sich der Fussgänger Verletzungen zuzog.

Ein Automobilist fuhr auf der Hauptstrasse von Nidfurn in Richtung Leuggelbach. Kurz vor Beginn des Innerortsbereichs in Leuggelbach, kam ihm ein Personenwagen entgegen. Als sich die beiden Fahrzeuge kreuzten, sprang hinter dem entgegenkommenden Fahrzeug ein Hund auf die Fahrbahn, dicht gefolgt vom Hundehalter.

Trotz sofortiger Vollbremsung des Richtung Leuggelbach fahrenden PW-Lenkers, kollidierte der Fussgänger mit dem linken Aussenrückspiegel des Personenwagens und wurde zu Boden geworfen. Dabei zog er sich Frakturen an den Beinen und Armen zu und musste ins Spital gebracht werden.

Personen, welche im Zusammenhang mit diesem Unfall Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Glarus, Telefonnummer 055 645 66 66 in Verbindung zu setzen.

GlarusGlarus / 15.05.2009 - 09:13:54