• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Luzern LU: Polizist geschlagen und massiv bedroht


Bei einer Kontrolle schlug am Sonntagabend ein 29-jähriger Mann aus Sri Lanka gezielt auf einen Polizisten der Luzerner Polizei ein und bedrohte diesen mit dem Tod. Die Polizei wollte den Mann in der Stadt Luzern wegen Verdacht auf Drogenhandel kontrollieren. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend (21. November 2021), kurz nach 20.00 Uhr, in der Stadt Luzern. Vor einem Gebäude an der Theaterstrasse in der Stadt Luzern befanden sich zwei auffällige Personen, welche der Polizei gemeldet wurden.

Die Polizei ging davon aus, dass vor Ort Drogen gehandelt werden. Bei einer Kontrolle vor Ort, konnte die Polizei im Treppenhaus des Gebäudes einen Mann aus Sri Lanka antreffen. Dieser wehrte sich massiv gegen eine Kontrolle. Vermehrt schlug er aus naher Distanz gezielt mit seinen Fäusten gegen den Kopf eines Polizisten. Dieser wurde leicht verletzt. Danach versuchte der 29-jährige Mann zu flüchten. Die Polizei konnte ihn stoppen und festnehmen. Dabei bedrohte er den Polizisten und seine Familie massiv mit dem Tod.

Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf Kokain und Opiate. Der Mann wurde festgenommen. Er wird bei der Staatsanwaltschaft wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte angezeigt. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



LuzernLuzern / 22.11.2021 - 14:08:36