• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Luterbach SO: Drei Personen durch chemische Flüssigkeit verletzt

In einem Produktionsbetrieb in Luterbach wurden am Donnerstag chemische Substanzen freigesetzt, was einen Feuerwehreinsatz auslöste. Drei Personen mussten für eine Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Für die Bevölkerung und die Umwelt bestand zu keiner Zeit Gefahr.

Am Donnerstag, 19. Mai 2023, kurz vor 14.30 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Solothurn die Meldung über einen Zwischenfall in einem Produktionsbetrieb im Industriegebiet in Luterbach ein. Nach derzeitigen Erkenntnissen, kam es bei Instandhaltungsarbeiten zu einem Zwischenfall mit einer chemischen Flüssigkeit, die in einem geschlossenen Raum freigesetzt wurde. Drei Mitarbeitende der Firma verletzten sich dabei leicht – einer davon minimalst – und sie wurden für eine Kontrolle in ein Spital gebracht. Unterdessen konnten sie dieses bereits wieder verlassen. Für die Bevölkerung und die Umwelt bestand zu keiner Zeit Gefahr.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Solothurn und dem Rettungsdienst mit drei Ambulanzen, mehrere Angehörige der Feuerwehren Solothurn und Luterbach sowie Spezialisten des Amts für Umwelt.

 

Quelle: Kantonspolizei Solothurn
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Solothurn

Polizeinews / 19.05.2023 - 15:37:13