• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Lucie Trezzini von 25-jährigem Schweizer misshandelt

Aarau/AG. Die 16-jährige Lucie Trezzini wurde in der Wohnung eines 25-jährigen Schweizers tot aufgefunden. Der Täter hat sich der Polizei gestellt.

Im Laufe von Personenüberprüfungen wurde die 16-järige Lucie Trezzini in einer Wohnung tot aufgefunden. Wie inzwischen feststeht, ist sie einem Tötungsdelikt zum Opfer gefallen. Beim mutmasslichen Täter dürfte es sich um den Wohnungsinhaber, einen 25-jährigen Schweizer handeln. Dieser hat sich heute Montagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, bei der Stadtpolizei in Zürich gestellt.

Wie bekannt ist, wurde die 16-jährige Lucie Trezzini seit dem 4. März in Pfäffikon/SZ vermisst. Ihre Spur verlor sich in Baden, wo sie am Mittwochabend um 22 Uhr letztmals gesehen wurden. In der Folge wurden durch die Kantonspolizei Schwyz in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Aargau intensive Fahndungsmassnahmen eingeleitet. An dieser Fahndung beteiligten sich die Angehörigen sowie Kolleginnen und Kollegen der Vermissten.

Im Zuge dieser Fahndung ging es darum, Personen die mit der Vermissten letzte Telefonkontakte hatten, zu überprüfen. In Auftrag der Kantonspolizei Schwyz überprüfte die Kantonspolizei Aargau am Sonntagabend in Nussbaumen einen 18-jährigen Schweizer. Dieser machte bei der Befragung widersprüchliche Aussagen und brachte seinen Kollegen, einen 25-jährigen in Rieden wohnhaften Mann mit einem der Telefongespräche in Zusammenhang.

In der Folge sprach die Kantonspolizei an dessen Wohnort vor, konnte diesen aber nicht antreffen. Nach Rücksprache mit dem Untersuchungsrichter drang die Polizei gewaltsam in die Wohnung ein, wo sie im Badezimmer den schrecklichen Fund machten. Es stand bald fest, dass es sich bei der Toten um die vermisste Lucie Trezzini handelt und sie aufgrund der Affundsituation einem Gewaltdelikt zum Opfer gefallen ist.

Weiter geht die Polizei davon aus, dass Lucie in dieser Wohnung getötet wurde. Todeszeit und Todesursache stehen noch nicht fest und sind Gegenstand der laufenden Untersuchungen. Zur Klärung dieser Fragen wurde eine Obduktion im Institut für Rechtsmedizin in Bern angeordnet.

Der mutmassliche Täter der sich bei der Stadtpolizei in Zürich gestellt hat, wurde im Laufe des Nachmittages der Kantonspolizei Aargau überstellt.

AargauAargau / 09.03.2009 - 16:22:44