• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Kundgebung in Luzern LU - Polizist tätlich angegriffen

Kundgebung in Luzern LU – Polizist tätlich angegriffen

Heute Samstag fanden in der Stadt Luzern zwei bewilligte Kundgebungen statt. An der Laufkundgebung nahmen rund 4500 bis 5000 Personen teil, an der Platzkundgebung rund 100 Personen. Zwei Personen wurden festgenommen. Sie hatten einen Polizisten tätlich angegriffen.

Am 31. Juli 2021 fanden in Luzern zwei von der Stadt Luzern bewilligte Kundgebungen statt. Eine Laufkundgebung des Aktionsbündnisses Urkantone führte vom Mühlenplatz zum Inseli, wo diverse Redner auftraten. An dieser Kundgebung nahmen rund 4500 bis 5000 Personen teil. Während der Laufkundgebung musste die Hauptstrasse vom Bahnhofplatz zum Schwanenplatz für rund 30 Minuten für den Verkehr gesperrt werden.

Gleichzeitig war eine Platzkundgebung der Organisation «Luzern ist bunt» beim Kurplatz von der Stadt Luzern bewilligt. An dieser Platzkundgebung nahmen rund 100 Personen teil. Die Luzerner Polizei begleitete die beiden Kundgebungen. Oberstes Ziel der Polizei war es, die Teilnehmenden der beiden Kundgebungen voneinander getrennt zu halten. Die von der Stadt Luzern im Rahmen der Bewilligung formulierten Auflagen wurden grösstenteils eingehalten.

Am Rande der Kundgebung wurde am Inseliquai ein Polizist von zwei Personen tätlich angegriffen und verletzt. Der Polizist musste durch den Rettungsdienst hospitalisiert werden. Die beiden Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Kapo LU

LuzernLuzern / 31.07.2021 - 17:02:55