• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Konolfingen BE: Einschleichdiebstahl und Fahrzeugdiebstahl – Täter angehalten

Am Dienstagabend ist es in Konolfingen zu einem Einschleich- und einem Fahrzeugdiebstahl gekommen.

Der mutmassliche Täter konnte kurz darauf angehalten werden. Er wird verdächtigt, weitere Vermögensdelikte begangen zu haben. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen.

Am Dienstag, 28. Mai 2024, kurz nach 20.10 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass sich ein Mann am Kirchweg in Konolfingen verdächtig verhalte. Kurz darauf ging eine weitere Meldung ein, dass an besagter Örtlichkeit bei einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus die Türe offenstehe und mutmasslich ein Rucksack sowie ein Auto entwendet worden seien.

Gestützt darauf hat eine Patrouille der Kantonspolizei Bern im Zuge einer umgehend eingeleiteten Nachsuche das als zuvor gestohlen gemeldete Auto an der Thunstrasse in Münsingen festgestellt, das gerade im Begriff war in eine Seitenstrasse abzubiegen. Die Einsatzkräfte konnten in der Folge die Weiterfahrt des gesuchten Fahrzeuges mithilfe des Patrouillenautos verhindern. Der Fahrer wurde unter Waffenhoheit mehrmals aufgefordert, das Fahrzeug zu verlassen. Trotz wiederholter Aufforderungen stieg der Mann nicht aus dem Auto aus und verhielt sich gegenüber der Patrouille zunehmend renitent. In der Folge mussten die Einsatzkräfte kurzzeitig Pfefferspray einsetzen. Daraufhin griff der Mann die Patrouille tätlich an, woraufhin das Destabilisierungsgerät eingesetzt werden musste. Der Mann konnte schliesslich angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht werden. Beim 41-Jährigen konnte Deliktsgut sichergestellt werden.

Der mutmassliche Täter wird verdächtigt, weitere Vermögensdelikte begangen zu haben. Er wird sich nach Abschluss der Ermittlungen vor der Justiz verantworten müssen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland / Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

BernBern / 30.05.2024 - 10:27:15