• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Knabe (11) von Vater getötet

Basel/BS. Ein 42-jähiger Mann hat in Basel seinen 11-jährigen Sohn in der gemeinsamen Wohnung erstickt und danach versucht sich das Leben zu nehmen.

Am gestrigen Mittwoch, 16.12.2009, nach 23:00 Uhr, meldete ein in Basel an der
Thiersteinerallee wohnhafter Mann der Polizeieinsatzzentrale, dass er seinen 11-
jährigen Sohn in der gemeinsamen Wohnung getötet hätte. Eine erste
Polizeipatrouille traf unmittelbar nach Eingang dieser Meldung am betreffenden Ort
ein und der Tatverdächtige, ein 42 Jahre alter Schweizer, wurde festgenommen. In
der Wohnung fand die Polizei die Leiche des 11-jährigen Knaben, welcher
gewaltsam ums Leben kam. Nach den bis jetzt vorliegenden Erkenntnissen kommt
ein Ersticken mit hoher Wahrscheinlichkeit als Todesursache in Frage.
Der 42-jährige Tatverdächtige dürfte vor dem Eintreffen der Polizei einen
Suizidversuch unternommen haben und wurde mit nicht lebensbedrohlichen
Verletzungen unter Polizeibegleitung durch die Sanität in die Notfallstation des
Universitätsspitals eingeliefert.
Die Ermittlungen des Kriminalkommissariates sowie die Abklärungen der
kriminaltechnischen Abteilung und die Untersuchungen durch das Institut für
Rechtsmedizin wurden aufgenommen und sind im Gange.

Basel-StadtBasel-Stadt / 17.12.2009 - 09:18:54