• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Keine Punkte für die Damen des UH Appenzell

Unihockey. Die Damen des UH Appenzell mussten sich letzten Sonntag sowohl gegen Gossau (ZH) als auch gegen den UHC Steckborn geschlagen geben.

Für ihre vierte Meisterschaftsrunde in der 1. Liga Kleinfeld nahmen die Damen des Unihockey Appenzell den weiten Weg nach Windisch im Kanton Aargau auf sich. Hier trafen sie in der ersten Runde auf das Team aus Gossau (ZH). Nach einem verpatzten Start lagen die Appenzellerinnen nach den ersten zwanzig Minuten bereits mit 7:0 hinter den starken Zürcherinnen. Trotz gutem Einsatz der sieben Feldspielerinnen und der beiden Torwarte war der Weg zur Führung genauso wie derjenige nach Windisch – zu lange.
Auch der zweite Gegner stellte sich schon zu Beginn der Partie als eine Knacknuss heraus. Nachdem der Samichlaus schon am Vorabend die Schwäche der Damen, das Tor zu treffen hervorgehoben hatte, schien sich diese Bewandtnis heute zu bestätigen. Der intensive Kampfgeist zahlte sich nicht aus. Zudem war der Schiedsrichter nicht gerade auf der Seite der Ostschweizer Gäste. Durch vier Zweiminutenstrafen fanden die Damen des UHA nie richtig ins Spiel. Schlussendlich mussten sie sich mit 4:1 geschlagen geben – die Nuss war wohl zu hart gewesen.

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 04.12.2009 - 10:50:58