• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Kanton Uri: Frühlingskurse machen Feuerwehren fit für den Einsatz

Das Feuerwehrinspektorat des Kantons Uri erlebt eine Phase bedeutender Veränderungen und Weiterentwicklung in ihrer Ausbildungsstruktur.

Seit dem 1. Januar 2024 hat der neue Leiter Ausbildung Feuerwehr, Patrick Walker die Verantwortung für die kantonalen Feuerwehrausbildungen übernommen und hat bereits zahlreiche Kurse erfolgreich durchgeführt.

Mit dem Startschuss im März haben mehrere Ausbildungskurse begonnen, die darauf abzielen, die Kompetenz und Effizienz der Feuerwehr zu steigern.

Ein Highlight war die erfolgreiche Teilnahme von neun Feuerwehroffizieren am Grundkurs für Kommandanten. Diese Offiziere sind nun noch besser gerüstet, um in Krisensituationen zu agieren und um künftig eine Feuerwehr in den Gemeinden zu leiten.

Das weitere Ausbildungsprogramm setzte sich im Frühling mit einer Vielzahl von Kursen fort, darunter der Weiterbildungskurs für Kommandanten und dem Grundkurs für Atemschutzträger.

Eine erfreuliche Anzahl von Teilnehmern absolvierte den Grundkurs für neue Feuerwehrleute. Insgesamt siebzig Frauen und Männern wurde das „kleine 1×1“ des Feuerwehrhandwerks beigebracht. Dieser Kurs legt den Grundstein für das sichere Arbeiten und Wirken in den Wehren.

Im Frühsommer werden weitere Kurse angeboten

Das Feuerwehrinspektorat Uri setzt das Kursangebot fort, indem es weitere Fachkurse im Mai und Juni anbietet, mit dem Ziel, spezifisches Fachwissen der Feuerwehrkräfte zu vermitteln.

Dies ist zum einen der „Handwerkkurs“ Waldbrand, der speziell auf die Herausforderungen im Zusammenhang mit Waldbränden vorbereitet. Im Bannwald von Altdorf wird den Einsatzkräften das notwendige Know-how vermittelt, um effektiv auf Waldbrände reagieren zu können.

Ein weiterer Kurs ist der „Grundkurs Fahrzeuge mit alternativem Treibstoff“, der die Besonderheiten und Sicherheitsvorkehrungen bei der Intervention mit Fahrzeugen, die alternative Treibstoffe verwenden, vertraut macht. Angesichts des zunehmenden Einsatzes umweltfreundlicher Technologien ist es entscheidend, dass die Feuerwehr über das notwendige Wissen verfügt, um sicher und gezielt zu agieren.

Darüber hinaus wird ein Grundkurs Absturzsicherung stattfinden, mit dem Ziel, die Feuerwehrkräfte mit den grundlegenden Techniken und Ausrüstungen zur Sicherung von Personen in absturzgefährdeten Situationen vertraut zu machen.




 

Quelle: Kanton Uri
Bildquelle: Kanton Uri

Blaulicht-Branchennews / 21.05.2024 - 08:38:06