• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Kanton Jura: Vereidigung der Polizeianwärter/innen 2021


Sie waren auf der Suche nach Abwechslung und Selbstüberwindung, also wurden sie bedient!

Am Mittwoch, den 8. Dezember 2021, wurden eine Polizeiaspirantin und ein Polizeiaspirant von Ministerin Nathalie Barthoulot, Präsidentin der Regierung 2021, und Oberst Damien Rérat, Kommandant der jurassischen Kantonspolizei, vereidigt. Angesichts der Einführung des allgemeinen Ausbildungskonzepts, das die Dauer der Polizeiausbildung auf zwei Jahre verlängert, wurden sie zu „Polizisten in Ausbildung“ befördert. Damit haben sie die erste Hälfte ihrer Ausbildung abgeschlossen und werden ab dem 1. Januar 2022 in die Reihen der Gendarmerie eintreten.

Nachdem sie 2020 die zahlreichen Rekrutierungsschritte zum Polizeianwärter/zur Polizeianwärterin erfolgreich absolviert und 2021 die vielfältigen Kenntnisse, insbesondere in den Bereichen Recht, Taktik und Psychosoziales, erworben hatten, legten sie im Dezember 2021 erfolgreich die Prüfung der Einsatzfähigkeit (ECO) ab. Dieser erste prägende Schritt ermöglicht ihnen den Zugang zu einem zweiten Jahr, das auf die vertiefte praktische Anwendung der erworbenen Fähigkeiten ausgerichtet ist. Am Mittwoch, den 08. Dezember 2021, haben Frau Jennifer Fleury und Herr Ronan Bonnemain feierlich auf dem Banner der jurassischen Kantonspolizei versprochen, die Freiheiten und Rechte des Volkes und der Bürger zu verteidigen, die Verfassung und die Gesetze zu respektieren und die Pflichten ihres Amtes gewissenhaft zu erfüllen. Sie wurden auch zu „Polizistinnen und Polizisten in Ausbildung“ oder PEF befördert.

Ihre Ausbildung ist also noch nicht abgeschlossen, denn seit der Umsetzung des allgemeinen Ausbildungskonzepts im Jahr 2021 absolvieren die zukünftigen Schweizer Polizistinnen und Polizisten eine zweijährige Ausbildung. Im Jahr 2022 werden die beiden neuen PEF innerhalb der Gendarmerie auf jurassischem Gebiet tätig sein und alle Aufgaben übernehmen, die den aktiven Polizistinnen und Polizisten obliegen. Parallel dazu müssen sie bestimmte Situationen analysieren, um eine Studienarbeit zu verfassen und diese im Jahr 2022 vor Experten zu verteidigen. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten sie das Eidgenössische Patent als Polizist/in, ein Titel, der es ihnen ermöglicht, ab Januar 2023 als Gendarmeriebeamte/in zu arbeiten. Sie waren auf der Suche nach Abwechslung und Selbstüberwindung, und das ist ihnen gelungen!

Eine feierliche Vereidigungs- und Beförderungszeremonie ist normalerweise die Gelegenheit, den Mitarbeitern und Sicherheitspartnern der jurassischen Kantonspolizei zu gratulieren und ihnen zu danken. Aufgrund der gesundheitlichen Situation musste diese Veranstaltung wie im letzten Jahr umorganisiert werden. Um dieses wichtige Ereignis in der Polizeikarriere zu würdigen, wurden Ministerin Nathalie Barthoulot und Oberst Damien Rérat von Katia Lehmann, Präsidentin des jurassischen Parlaments 2021, und den Mitgliedern des Stabs der jurassischen Kantonspolizei begleitet.


Von links nach rechts auf dem Foto: Frau Ministerin Nathalie Barthoulot, Präsidentin der jurassischen Regierung; Frau Katia Lehmann, Präsidentin des jurassischen Parlaments; Herr Ronan Bonnemain, Polizist in Ausbildung; Frau Jennifer Fleury, Polizistin in Ausbildung; Oberst Damien Rérat, Kommandant der jurassischen Kantonspolizei.

Von links nach rechts auf dem Foto: Frau Ministerin Nathalie Barthoulot, Präsidentin der jurassischen Regierung; Frau Katia Lehmann, Präsidentin des jurassischen Parlaments; Herr Ronan Bonnemain, Polizist in Ausbildung; Frau Jennifer Fleury, Polizistin in Ausbildung; Oberst Damien Rérat, Kommandant der jurassischen Kantonspolizei.


Quelle: Kapo Jura
Bildquelle: Kapo Jura


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



JuraJura / 10.12.2021 - 07:30:40