• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Kaninchenställe beschädigt und Tiere freigelassen – mehrere sind verendet

Oberwil/BL Zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen, dem 12.10.2019 drang eine unbekannte Täterschaft gewaltsam in ein Gartenhaus ein und liess 14 Kaninchen frei. Mehrere Tiere verloren das Leben. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft kletterte die bis anhin unbekannte Täterschaft an der Feldstrasse über einen Zaun und gelangte so in den Schrebergarten. Anschliessend brach sie die Tür zu einem Gartenhäuschen auf und öffnete die Türen von mehreren Kaninchenställen. In der Folge nahmen sie 14 Kaninchen aus den Käfigen und liessen sie frei.

Inzwischen wurden einige Tiere wieder eingefangen. Mehrere Tiere konnten aber nur noch tot aufgefunden werden.

Zeugenaufruf: Personen, welche im erwähnten Gebiet verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben (Personen, Geräusche, Fahrzeuge etc.), werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35 zu melden.

Basel-LandschaftBasel-Landschaft / 15.10.2019 - 14:23:57