• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Jugendchor aus München gastiert in Trogen

Trogen. Am kommenden Samstagabend, 12. Dezember 2009, gastiert in der reformierten Kirche Trogen der international bekannte Jugendkammerchor Collegium Vocale Frisingae sowie das aus Trogen stammende Musikerehepaar Regula Fischer-Läubli (Solosopranistin) und Frèderic Fischer (Bassbariton). Aufgeführt wird das Weihnachtsoratorium Die Geburt Christi von Heinrich von Herzogenberg.

Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, acht CD- und LP-Produktionen sowie unzählige Konzertreisen durch Asien, Europa und Südafrika, sind nur einige Höhepunkte des Jugendkammerchors Collegium Vocale Frisingae (Freising bei München) unter der Leitung vom Münchner Musikpädagogen und Pianisten Ewald Reder. Am kommenden Samstagabend gastiert er in der reformierten Kirche in Trogen. Regula Fischer-Läubli (Sopran), Frèderic Fischer (Bariton) und der Jugendchor Collegium Vocal Frisingae präsentieren das Weihnachtsoratorium von Heinrich von Herzogenberg (1843 -1900).

Tiefe Verbundenheit
Heinrich von Herzogenberg (1843 – 1900), ein Freund Brahms, hat einen Teil seiner barock-klassischen Kompositionen in seinem Sommerhaus in Heiden komponiert. Heinrich von Herzogenberg, in Graz geboren, studierte an der Wiener Universität Jurisprudenz, Staatswissenschaften und Philosophie, die musikalische Ausbildung erhielt er am Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde Wien. Ein grosser Teil seines künstlerischen Schaffens verbarchte v. Herzogenberg in Heiden (AR).
Mit Johannes Brahms verband ihn eine tiefe, bis in die Heidener Zeit andauernde Freundschaft. Herzogenberg entdeckte das appenzellische Heiden als Urlaubsort, welches ihm so gut gefiel, dass er und seine Frau beschlossen, dort ein Haus zu bauen. Tragischerweise verstarb die an einer schweren Herzkrankheit leidende Elisabeth 44-jährig kurz vor der Fertigstellung, sodass der Witwer alleine in das Haus «Abendroth» einziehen musste.

Rachmaninow-Biograf
Der Münchner Chorleiter, Pianist und Musikpädagoge Ewald Reder gründete das Collegium Vocale 1991 in Freising bei München. Zahlreiche mit seinen Ensembles aufgeführte Werke sind auf Tonträger veröffentlicht. Auch seine künstlerische Tätigkeit als Pianist ist auf Schallplatte dokumentiert und wurde mit namhaften Auszeichnungen bedacht. Sein Buch «Die Biografie Sergej Rachmaninow, Leben und Werk (1873 – 1943)» ist dieses Jahr in der dritten Auflage erschienen und stiess auf internationales Interesse. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 08.12.2009 - 12:49:17