• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Interkantonaler Polizeieinsatz im Tessin und in anderen Kantonen


Wie die Kantonspolizei mitteilt, wurden im Rahmen der vom Kanton Obwalden koordinierten Polizeiaktion Contralpi zwischen dem 01.11.2021 und dem 14.11.2021 auf der Nord-Süd-Achse sowie auf dem Schienennetz rund 500 Fahrzeuge und mehr als 1’000 Personen kontrolliert.

Die Kontrollen wurden von der Kantonspolizei, dem Polizeikorps Zentralschweiz, dem Polizeikorps Graubünden, in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Zollverwaltung, der Transportpolizei, der Militärpolizei und fedpol durchgeführt.

Ziel ist es, die Zusammenarbeit zwischen den Polizeikräften nicht nur an den Kantonsgrenzen zu verstärken und auszubauen, sondern auch in den Randgebieten Präsenz zu zeigen und so eine wichtige Präventions- und Kontrollkampagne gegen potenzielle Straftäter durchzuführen.

Im Rahmen der Kontrollen wurden im Tessin 2 Personen wegen Diebstahls, 2 wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz, eine wegen Verstössen gegen das Ausländergesetz und eine wegen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt. Insgesamt wurden im Zusammenhang mit der interkantonalen Aktion 13 Verhaftungen vorgenommen. Fünfzehn Personen wurden wegen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz und 11 wegen Verstössen gegen das Bundesausländergesetz angeklagt. Darüber hinaus wurden in 2 Fällen Verstösse gegen das Bundeswaffengesetz festgestellt. Drei Personen wurde der Führerschein entzogen, weil sie fahruntüchtig waren.

Quelle: Kapo Tessin
Titelbild: Symbolbild (© Kapo Tessin)


Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!



TessinTessin / 16.11.2021 - 22:35:20