• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Hund beisst 2-jähriges Kind

Basel. Ein 2-jähriger Knabe wurde von einem Hund ins Gesicht gebissen, welcher vor einem Einkaufsladen angebunden war.

Heute, kurz vor 11.30 Uhr, wurde ein 2-jähriger Knabe von einem Hund ins Gesicht gebissen, welcher an der Mülhauserstrasse vor einem Einkaufsladen angebunden war. Das Kind wurde durch die Basler Berufssanität unverzüglich in das Universitätskinderspital Bruderholz eingeliefert, wo der Knabe ärztlich versorgt werden musste. Das Kriminalkommissariat hat ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den betreffenden Hundehalter eingeleitet.

Da es mit dem betreffenden Hund bereits mehrere Vorfälle gab und veterinärärztliche Verfügungen bestehen, wurde der Hund durch den Basler Kantonstierarzt – mit Unterstützung der Diensthundegruppe der Polizei – beim Halter abgeholt und eingezogen.

Im Zusammenhang mit diesem Vorfall möchte die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt und die Diensthundegruppe der Kantonspolizei darauf hinweisen, dass Hundehalter verpflichtet sind, jederzeit ihren Hund unter Kontrolle zu halten. Gerade angebundene Hunde können unvorhersehbar reagieren, weil ihnen dadurch ein Ausweichen verunmöglicht wird.

Basel-StadtBasel-Stadt / 29.05.2009 - 15:14:32