• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Horrenbach-Buchen BE: Paar (31 & 25) tot geborgen

Am Dienstagabend ist im Gebiet der Sieben Hengste in Horrenbach-Buchen ein Paar von einer Winterwanderung nicht zurückgekehrt. Die Rettungskräfte leiteten eine aufwändige Suche ein. Beide konnten jedoch nur noch tot aufgefunden werden.

Am Dienstag, 2. März 2021, ging um zirka 19.30 Uhr die Meldung bei der Kantonspolizei Bern ein, dass ein Paar von einer Winterwanderung im Gebiet der Sieben Hengste (Gemeinde Horrenbach-Buchen) nicht wie erwartet zurückgekehrt und nicht mehr erreichbar sei.

In der Folge wurde eine Suche mit Beteiligung von Spezialdiensten der Kantonspolizei und einem Rettungshelikopter der Rega eingeleitet. Der Mann und die Frau konnten schliesslich im Gebiet Grätli oberhalb Innereriz in unwegsamem, steilem Gelände lokalisiert werden. Durch die Einsatzkräfte konnte jedoch nur noch der Tod der 25-Jährigen und des 31-Jährigen festgestellt werden. Die Bergung erfolgte unter Mithilfe eines Spezialisten der Alpinen Rettung Schweiz. Bei den Verstorbenen handelt es sich um Schweizer Staatsangehörige mit Wohnsitz im Kanton Bern.

Ersten Erkenntnissen zufolge waren der Mann und die Frau, von Eriz ausgehend, auf einer Winterwanderung im Gebiet der Sieben Hengste unterwegs, als sie aus noch zu klärenden Gründen im Bereich Grätli abstürzten. Durch Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern sind Ermittlungen zu den Umständen des Unfalls aufgenommen worden.

Kapo BE

BernBern / 03.03.2021 - 17:10:52