• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Heimspiel für Headliner

Herisau. Eine Mischung aus Reggae, Soul und HipHop: So bezeichnet die Herisauer Band «Hilarious» ihren Musikstil. Am 8. Juni treten die sieben als Headliner am «Open ÄR Herisau» auf.

Für sie ist es ein Heimspiel, ein persönliches Highlight: Am Freitag, 8. Juni, tritt die Herisauer Band «Hilarious» am Herisauer Openair auf. Schon zum zweiten Mal können die fünf Musiker die Bühne in der Sturzenegg betreten und die Stimmung im Festgelände zum Kochen bringen. So gehörte die Band schon bei der Premiere des Festivals zu den Top-Acts. «Als Band ist es einzigartig, vor heimischem Publikum zu spielen», beschreibt das Bandmitglied Lukas Meier die Auftritte in Herisau. Einerseits sei man nervöser, da der Erwartungsdruck des Publikums höher sei, aber die Freude überwiege ganz klar.

Inspiriert von Vorbildern wie Bob Marley oder Jan Delay haben die Freunde Andres Mock (Piano), Sebastian Schanzer (Guitar), Lukas Meier (Drums) und Fabian Schmidli (Bass) vor sieben Jahren die Band «Hilarious» gegründet. Regelmässig probten die vier in ihrem Herisauer Proberaum. Nach den ersten Konzerten sties die Sängerin Valerie Maerten zur Formation. Später kamen die beiden Bläser Ueli Albrecht (Altsaxophon) und Philipp Labhart (Trompete) hinzu.


Familien vergünstigt ans «Open ÄR»
Für 45 Franken erhalten zwei Erwachsene mit ihren bis 16-jährigen Kindern Eintritt für den Openair-Sonntag. Interessierte können solche Tickets auf der Homepage www.openair-herisau.ch bestellen.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 02.05.2007 - 12:15:00