• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Gewerbemesse «A09» in Appenzell ist top

Appenzell/AI. Neue Frische nach einer langen Nacht: 250 Schüler auf Berufserkundung

Der Freitagabend geriet an der Appenzeller Gewerbemesse zum Highligt. Der Publikumsaufmarsch war mehr als erfreulich, das Echo durchwegs positiv. Am Samstagmorgen war Berufserkundung das grosse Thema.

Rolf Rechsteiner
Gewerbepräsident Albert Manser äusserte sich am Samstagmorgen sehr erfreut über den Auftakt der «A09». Während der Öffnungszeit der Ausstellung habe sich die ganze Halle nachhaltig gefüllt. Die «Gwerblerstobe» sei bis spät in die Nacht übervoll besetzt, die Stimmung fröhlich gewesen. Die gut 80 Aussteller hätten für ihre Präsentationen viel Lob entgegen nehmen können.
Berufserkundung
Gestützt auf positive Erfahrungen der letzten Gewerbemesse vor vier Jahren hatte das Amt für Berufsbildung AI gemeinsam mit dem Gewerbeverband die Oberstufenschüler zur Berufserkundung eingeladen. Am Samstag ab 8 Uhr früh bot sich ihnen Gelegenheit, an 28 verschiedenen Ständen nicht weniger als 22 Berufe kennen zu lernen. Äusserst positiv wirkte dabei die Begegnung mit Lehrlingen, die den Schülern noch näher sind als die Chefs, die sich dezent im Hintergrund hielten, aber für Fragen jderzeit zu haben waren.
250 Schülerinnen und Schüler nahmen Teil. Sie hatten vorgängig drei Prioritäten setzen können. Zwei davon konnten im ersten Anlauf bis 10 Uhr besucht werden. Aber bis zur Mittagszeit  waren die jungen Leute angehalten, sich individuell um weitere Informationen zu bemühen, was sie auch rege nutzten.
Eine tolle Plattform
Silvio Breitenmoser, Leiter des Berufsbildungsamtes AI, lobte am Rande der Veranstaltung den tollen Einsatz der Gewerbler für eines seiner persönlichen Hauptanliegen: die Stützung des dualen Bildungswegs.
Heute wartet die «A09» mit einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm auf. Um 11 Uhr machen Jungbläser und Tambouren den Auftakt. Ab 13 Uhr ist die Popband der Musikschule Appenzell zu hören, ab 15.10 ist die Begegnung mit André Reithebuch, Mister Schweiz 09, möglich. Das Bühnenprogramm wechselt permanent Am Abend ist bis 02.00 Uhr  Tanz und Unterhaltung mit dem «Echo vom Schwendetal».

Beachten Sie die Bildergalerie zur «A09»!

 

Appenzell InnerrhodenAppenzell Innerrhoden / 14.11.2009 - 10:34:09