• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Gewässerverschmutzung führt zu Fischsterben

Beromünster/LU. Jauche die in einen Fluss gelangt ist, führte zu einem Fischsterben. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Am Dienstagmorgen, 26. Mai, wurden der Wiesbach und die Wyna in Beromünster durch Jauche stark verschmutzt. Dies führte in der Wyna zu einem Fischsterben auf einer Stecke von zirka drei Kilometern. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der Verursacher konnte ermittelt werden. 

Dienstagmorgen, um 6.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass die Wyna mit Jauche verschmutzt sei. Die Polizei konnte feststellen, dass die Verschmutzung vom Wiesbach in die Wyna gelangte. In der Wyna wurde auf einer Strecke von zirka drei Kilometern der gesamte Fischbestand vernichtet.

Die Ermittlungen ergaben, dass auf einem landwirtschaftlichen Betrieb Jauche vom Jauchesilo in einen Wasserschacht und von dort via Überlauf in den Wiesbach floss.  Die Ursache dürfte im technischen Bereich liegen. Diesbezüglich werden weitere Abklärungen getätigt.

Der gesamte Schadenbetrag in den beiden Fliessgewässern kann zurzeit noch nicht abgeschätzt werden.

LuzernLuzern / 27.05.2009 - 09:00:19