• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Geisterfahrerin auf der Autobahn

Kanton Bern. Freitagmorgen schleuderte eine Automobilistin mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn der A6. Nach einer kurzen Irrfahrt konnte sie gestoppt werden. Sie wurde beim Schleuderunfall leicht verletzt.

Am Freitag, 1. Januar 2010, kurz nach 0900 Uhr, war eine 30-jährige Automobilistin mit ihrem Wagen
auf der Autobahn A6 von Biel Richtung Schönbühl unterwegs. Aus noch zu klärenden Gründen kam
sie dabei zwischen den Ausfahrten Lyss-Süd und Schüpfen mit ihrem Cabriolet ins Schleudern und
geriet unter dem Mittelleitseil hindurch auf die Gegenfahrbahn. Durch das Mittelleitseil wurde das
Stoffdach des Wagens nach hinten gerissen. Mit aufgeklapptem Dach fuhr die Automobilistin auf der
Gegenfahrbahn etwa einen Kilometer weiter Richtung Schüpfen, bevor sie ihr Fahrzeug auf der
Autobahn wendete und auf dem Pannenstreifen Richtung Lyss-Süd zurückfuhr. Nachfolgende
Fahrzeuglenkende, die ebenfalls Richtung Lyss- Süd unterwegs waren, konnten die 30-Jährige auf
dem Pannenstreifen zum Anhalten bewegen und die Polizei alarmieren. Die Frau wurde leicht
verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.
 
Das Mittelleitseil und die Bepflanzung auf der Höhe der Unfallstelle wurden massiv beschädigt. Die
Autobahn A6 musste aufgrund der starken Verschmutzung zwischen den Ausfahrten Schüpfen
und Lyss-Süd für rund drei Stunden gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca.
13’000 Franken.

BernBern / 01.01.2010 - 14:18:52