• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Gefahrguttransport mit erheblichen Mängeln

Emmenbrücke/LU. Bei der Überprüfung eines Sattelmotorfahrzeuges mit gefährlicher Ladung stellte die Kantonspolizei zum Teil gravierende Verstösse gegen die Transportvorschriften und die Vorschriften über die Betriebssicherheit fest.

Gestern wurde in Emmenbrücke ein niederländisches Sattelmotorfahrzeug kontrolliert. Das Fahrzeug war mit 19 Tonnen Gefahrgut (Stahlfässer) der Klasse 3 (brennbare flüssige Stoffe) beladen, welches von Belgien nach Italien transportiert werden sollte.

Die mitgeführte Ladung war ungenügend gesichert. Die weitere Überprüfung der Fahrzeugkombination beim Strassenverkehrsamt Luzern ergab, dass diese vor allem in Bezug auf die Bremsanlage des Sattelanhängers in keiner Weise den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprach.

Der Fahrzeuglenker beabsichtigte mit der Ladung durch den Gotthardtunnel Richtung Süden zu fahren. Aufgrund der geltenden Vorschriften hätte aber dieser Tunnel nur mit einer Menge von maximal 500 kg und mit entsprechender Bewilligung befahren werden dürfen.

Die Fahrzeugkombination wurde aus dem Verkehr genommen. Erst nach der erfolgten Instandstellung darf die Fahrt auf der dafür vorgesehenen Route fortgesetzt werden. Zudem mussten die Verantwortlichen eine Bussendeposition von mehreren tausend Franken bezahlen.

Die Untersuchung führt das Amtsstatthalteramt Hochdorf.

LuzernLuzern / 05.03.2009 - 11:48:20