• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Fünf Verletzte nach heftigem Verkehrsunfall

Am Freitagabend, 3. Juli 2020, hat sich in Oberiberg eine Selbstkollision eines Personenwagens ereignet. Dabei erlitten der 20-jährige Lenker sowie die vier Mitfahrer im Alter von 14 bis 15 Jahren leichte bis erhebliche Verletzungen. Für die Bergung und medizinische Betreuung der Verufallten standen Einsatzkräfte der Rettungsdienste von Einsiedeln und Lachen, der Rettungsflugwacht, der Feuerwehren von Oberiberg und Einsiedeln sowie der Kantonspolizei Schwyz im Einsatz.

Gegen 19.30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit einem Personenwagen im Hessibolerwald talwärts, als er die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Nach rund 30 Meter kollidierte das Auto mit einem Baum am Strassenrand. Anschliessend kam das stark beschädigte Fahrzeug nach rund 12 Meter im Wiesland zum
Stillstand.

Ein verletzter Mitfahrer auf dem Rücksitz musste von den Rettungskräften aus dem Fahrzeug geborgen werden. Alle fünf Verletzten wurden von den beiden Rettungsdiensten sowie drei Helikoptern der Rettungsflugwacht hospitalisiert.

Wegen Verdachts auf übermässigen Alkoholkonsum wurde beim 20-jährigen Automobilisten eine Blutund Urinprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen.

SchwyzSchwyz / 04.07.2020 - 09:40:37