• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
DE | FR | IT

Frau mit Messer schwer verletzt

Brügg/BE. Sonntag, 31. Juli 2016. In Brügg ist am Samstagnachmittag eine Frau mit einem Messer schwer verletzt worden. Sie musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden und befindet sich in kritischem Zustand. Der mutmassliche Täter wurde in Haft genommen. Die Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und die Kantonspolizei Bern haben Ermittlungen zur Klärung der Umstände aufgenommen.

Am Samstag, 30. Juli 2016, um 1600 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass an der Brachmattstrasse in Brügg eine Frau von einem Mann angegriffen und verletzt worden war. Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte trafen im Bereich eines Hauseingangs auf eine Frau, die Stichverletzungen aufwies.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand hatte der Mann die ihm bekannte Frau mit einem Messer angegriffen. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in der Folge in kritischem Zustand mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der mutmassliche Täter meldete sich kurze Zeit nach den Ereignissen auf einer Polizeiwache. Er befindet sich in Haft. Ein Messer konnte sichergestellt werden.

Im Einsatz standen neben verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern ein Ambulanzteam und das Care Team des Kantons Bern. Zur Klärung der genauen Umstände hat die Kantonspolizei Bern unter der Leitung der zuständigen Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

BernBern / 31.07.2016 - 20:14:31