• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Ferienangebote vom WWF

AR/AI. Die WWF-Sektionen Appenzell, Bodensee/Thurgau und St.Gallen bieten Programme an, die Reisen in die Natur ermöglichen, ohne die natürlichen Ressourcen zu übernutzen.

Kanutouren in der Ostschweiz, Schweden und Frankreich, Grenzwandern an der schweiz-italienischen Grenze und ein Naturjodelkurs im Alpstein laden zu unvergesslichen Ferientagen in die Natur ein.

Ein solcher Tourismus baut auf das Erlebnis des lokalen Kultur- und Naturerbes und fördert und schützt es statt ihm zu schaden, und er nützt auch der lokalen Wirtschaft.

Die Ostschweizer WWF-Sektionen haben in ihrem Umweltbildungsprogramm 07/08 konkrete Angebote für sanftes Reisen, gemäss den obigen Kriterien.

Mit Seakajaks in den Schären Südschwedens:
Mit Seakajaks paddeln die Teilnehmenden durch die Schären der schwedischen Westküste. Auf dieser Reise durch eine Welt aus tausend Inseln zelten und kochen sie abseits der Zivilisation, entdecken abgelegene Fischerdörfer, eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt und geniessen die Weite und Kargheit dieser nordischen Landschaft. (7. bis 15. Juli 2007)

Kanureise für Familien:
Mit dem Kanu geht es den ruhigen Strömungen des Flusses Allier in Zentralfrankreich entlang. Auch hier wird abseits der Zivilisation am Lagerfeuer gekocht und gezeltet. (6. bis 11. August 2007)

Grenzwandern am Nationalpark:
Im Grenzgebiet zwischen der Schweiz und Italien folgen die Teilnehmer einem alten Höhenweg vom Unterengadin ins Puschlav, immer knapp unter oder über der Waldgrenze. Diese alpine Weitwanderung streift den Nationalpark, die höchsten Arvenwälder Europas, das verborgene Val Mora und viele Bergseen. (5. bis 9. September 2007

Kanuwandern in Südfrankreich:
Eine Woche auf einem der schönsten Flüsse Südfrankreichs mit dem Kanu. Ein besonderes Naturerlebnis für alle Erwachsenen, die die ursprünglichen Landschaften mit malerischen, gemütlichen Dörfern und die Wärme und Düfte des Südens geniessen wollen. (16. bis 22. September 2007)

Auf eigenen Füssen ins Tessin:
Eine Wanderung quer durch die Schweiz. In St. Gallen wird mit dem Ziel Tessin gestartet. Es gibt viele unterschiedliche Landschaften zu erleben, wovon einer der Höhenpunkte die Greina-Hochebe sein wird. Übernachtet wird in einfachen Gasthöfen oder Berghütten. (7. bis 13. Oktober 2007)

Jodeln auf der Ebenalp:
Weshalb nicht Jodeln und Wandern gleichzeitig? Mit der bekannten Jodlerin Nadja Räss als Kursleiterin, ist die Ebenalp nahezu der perfekte Ort um das Jodeln zu erlernen. (20. bis 21. Oktober 2007)

Für Auskünfte und Anmeldung: WWF Regiobüro SG – BO / TG – AP, Postfach, 9001 St. Gallen, Tel. 071-223 29 30, E-Mail: anmeldung@wwf-umweltbildung.ch, Website: www.wwf-umweltbildung.ch.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 24.05.2007 - 16:00:00