• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Familie noch immer verschollen

Luzern. Im März 2006 verschwand eine Mutter mit ihren drei Kindern - und tauchte seither nicht wieder auf. Die Untersuchungsbehörden ermitteln weiter.

Am Freitag, 10. März 2006 meldete Hämmerle Martin seine Ehefrau mit den drei gemeinsamen Kindern Max, Lorena und Till (siehe Fotos) als vermisst. Aufgrund eines Entscheides des Amtsgerichtes Sursee vom 20. Juni 2004 liegt die elterliche Sorge bei beiden Parteien. Reisen ins Ausland müssen gemäss Entscheid abgesprochen werden. Erste Ermittlungen ergaben, dass Hämmerle Ruperta mit den Kindern am 9. März 2006 bei Boston/Massachusetts in die USA eingereist ist. Über den weiteren Verbleib der Kinder und ihrer Mutter liegen heute keine weiteren Erkenntnisse vor. Die Mutter, Hämmerle-Prestol Sanchez Ruperta wird mit internationalem Haftbefehl wegen Verdacht der Entziehung von Unmündigen sowie wegen Freiheitsberaubung und Entführung gesucht.

Die Kantonspolizei Luzern hofft weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. Diese können unter Telefon 041 248 81 17 erteilt werden.

LuzernLuzern / 17.05.2009 - 18:42:00