• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich
Fahrzeug nach Unfall in Buochs auf der Autobahn zürückgelassen

Fahrzeug nach Unfall in Buochs auf der Autobahn zürückgelassen

Am Samstag, 24.10.2020, kurz nach 03:00 Uhr, wurde der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Nidwalden gemeldet, dass auf der Autobahn A2 in Buochs ein Fahrzeug mit der Leitplankeneinrichtung kollidiert ist.

Die aufgebotene Patrouille konnte das total demolierte Fahrzeug in Fahrtrichtung Süden feststellen. Der Sportwagen war zuvor heftig mit der Mittelleitplanke kollidiert und blieb unbeleuchtet mitten auf der Autobahn stehen. Eine zum Unfallfahrzeug gehörende Person suchte die Polizei jedoch vergebens – diese hatte sich unmittelbar nach der Kollision von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Im Verlaufe des Nachmittags meldete sich ein 20-jähriger Mann aus dem Kanton Nidwalden. Er gab zu, den Unfall verursacht und das Fahrzeug auf der Autobahn zurückgelassen zu haben.

Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde vorläufig abgenommen. Der Lenker und seine Mitfahrerin blieben unverletzt. Die genaue Unfallursache wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

Kapo NW

NidwaldenNidwalden / 25.10.2020 - 11:02:20