• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Stadt Winterthur
  • Stadt Zürich
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Experten zeigten sich in Festlaune

Stein/AR. Über das vergangene Wochenende wurden in der Mehrzweckhalle Stein Kaninchen und Geflügel auf den Schild gehoben.

Die alle zwei Jahre stattfindene kantonale Ausstellung ist für die Kleintier- und Geflügelzüchter beider Appenzell eine der wichtigsten Gelegenheiten zur Standortbestimmung.
Für sieben Kaninchen-Experten  und eine fünfköpfige Geflügel-Jury dürfte Silvester eine trockene Angelegenheit gewesen sein, denn am Neujahrstag hatten sie frühmorgens um 7 Uhr zur Bewertung der Tiere anzutreten. Alle seien sie pünktlich und ausnehmend guter Laune gewesen, lobte Hans Peterseil, Ausstellungsaktuar aus Herisau. Auf die Kenner wartete ein gehöriges Pensum: 456 Kaninchen sowie 267 Geflügel (Hühner, Gänse und Wasservögel) waren zu bewerten. Pünktlich um 18 Uhr am Neujahrstag konnte dann die Ausstellung bei gewaltigem Publikumsaufmarsch offiziell eröffnet werden. Auch am Samstag und Sonntag stellte sich ein erfreulicher Besucherstrom ein.
Gezeigt wurde nicht nur ein gewaltiges Spektrum an verschiedenen Rassen. Bei den Kaninchen vermochten Kollektionen zu sechs Tieren herausragende Werte zu erzielen. Die weissen Französisch Widder von Fabienne Ehrbar aus Urnäsch landeten mit 96,5 Punkten auf dem 1. Platz. Bei den Stämmen ( Rammler plus 2 Zibben) schwangen Weisse Neuseeländer von Hans Knechtle, Gonten, obenaus mit 96,333 Punkten. Das schönste Wassergeflügel wurde Josef Bischofberger vom OV Reute-Oberegg mit 96 Punkten zugeschrieben. Marco Giger (OV Bühler) siegte bei der Kategorie  Grossrassen Stämme mit 95,667, Markus Stadelmann (OV Rehetobel) bei den Herden mit 94,8 Punkten. Bei den Zwergrassen erhielten drei Stämme dieselbe Maximalwertung von 95,333 Punkten. René Föger vom OV Rehetobel zeigte die schönste Herde mit 94,8 Punkten. Erfreuliche Wertungen erhielten auch die Tiere von 23 Jungzüchtern.

Appenzell AusserrhodenAppenzell Ausserrhoden / 03.01.2010 - 12:55:16