• Aargau
  • Appenzell Ausserrhoden
  • Appenzell Innerrhoden
  • Basel-Landschaft
  • Basel-Stadt
  • Bern
  • Freiburg
  • Genf
  • Glarus
  • Graubünden
  • Jura
  • Luzern
  • Neuenburg
  • Nidwalden
  • Obwalden
  • Schaffhausen
  • Schwyz
  • Solothurn
  • St.Gallen
  • Tessin
  • Thurgau
  • Uri
  • Waadt
  • Wallis
  • Zug
  • Zürich

Eptingen BL / A2: Lenker wendet gestohlenen Lieferwagen auf Autobahn

Am Freitagmorgen, 3. September 2021, kurz nach 10.00 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Bern/Luzern, im Belchentunnel, ein Selbstunfall eines Geisterfahrers der mit einem gestohlenen Lieferwagen unterwegs war. Der fehlbare Lenker ist flüchtig. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft passierte der gestohlene Lieferwagen gegen 9.20 Uhr den Grenzübergang Basel-Lysbüchel. Der gestohlene Lieferwagen konnte in der Folge um ca. 10 Uhr auf der Autobahn A2, Fahrtrichtung Bern/Luzern, durch eine Patrouille der mobilen Grenzwache festgestellt werden.

Aus Sicherheitsgründen wurde beschlossen, das Fahrzeug nach dem Belchentunnel anzuhalten und den Lenker einer Kontrolle zu unterziehen. Kurz nach dem Belchentunnel wendete der fehlbare Lenker den Lieferwagen und fuhr in der verkehrten Richtung wieder in den Belchentunnel zurück. Dabei verursachte er einen Selbstunfall. Anschliessend stieg er aus seinem Fahrzeug, hielt einen korrekt fahrenden Lieferwagen an und stieg zu diesem ins Fahrzeug. Der korrekt fahrende Lieferwagen fuhr anschliessend weiter in Richtung Egerkingen.

Für die Sachverhaltsaufnahme und die Bergung des Lieferwagens, musste der Tunnel in Fahrtrichtung Bern während einer Stunde komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Polizei sucht in erster Linie den Lenker des weissen Lieferwagens, welcher den unbekannten Mann im Tunnel „aufgeladen” hat. Personen, welche weitere Hinweise zu dem weissen Lieferwagen machen können, werden gebeten sich bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft (Tel.-Nr.: 061 553 35 35) zu melden.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Titelbild: Symbolbild © Polizei Basel-Landschaft

Basel-LandschaftBasel-Landschaft / 03.09.2021 - 14:43:23